24. Mai 2018

 

Brauring Qualitätssiegel für Püls-Bräu

Weismainer Püls-Bräu erhält aus den Händen des Bayrischen Finanzministers Albert Füracker das Brauring Qualitätssiegel.


Anlässlich einer Veranstaltung der Brauring Kooperation, eines mittelständischen Qualitätsverbundes privater Brauereien, wurde Weismainer Püls-Bräu erneut mit dem Brauring Qualitätssiegel ausgezeichnet.

Dieses Siegel können nur Brauereien erhalten, die sich im Privatbesitz befinden, regional tätig sind und über privat gebraute Bierspezialitäten verfügen, die von unabhängigen Instituten überwacht und geprüft werden und die strengen Richtlinien erfüllen.

Püls-Bräu unterwirft sich schon seit vielen Jahren diesen Prüfrichtlinien und belegt damit die hohe Qualität der Produkte. Brauereichef Hans Püls betonte, dass es hierbei nicht um das Erreichen eines ersten, zweiten oder dritten Platzes bei einem Wettbewerb geht, sondern im Sinne der Nachhaltigkeit um die Sicherheit für den Verbraucher, von seiner Brauerei nur qualitativ hochwertige Biere zu bekommen.

Der Bayrische Staatsminister für Finanzen, Landesentwicklung und Heimat, Albert Füracker, überreichte zusammen mit der Tettnanger Hopfenkönigin Teresa Locher und dem Vorsitzenden der Brauring Kooperation Eckhard Himmel die Qualitätssiegelurkunde sowie die goldene Medaille an Hans Püls. Sie verleiht der Brauerei das Recht, diese Auszeichnung ein Jahr lang werblich zu verwenden.